Praxis Dr. Schott

Zeitgemäße und Traditionelle Chinesische Medizin

Ärztin Monika Hornbach

in der Praxis für ganzheitliche Medizin, Allgemeinmedizin und Allergologie Dr. med. Beate-Charlotte Schott

Marbachweg 260a
60320 Frankfurt am Main

Sprechzeiten nach Vereinbarung:
Telefon  069 - 56 15 75

Mobil  0163 - 20 20 772

Terminwunsch per eMail

Chinesische Medizin Frankfurt: Ärztin Monika Hornbach

Da allergische Erkrankungen in den letzten Jahren deutlich zunehmen, ist die Behandlung von Allergien unterschiedlichster Art und Ausprägung eine große Herausforderung für die tägliche Praxis. Obwohl die allergologische Forschung in den vergangenen Jahren Fortschritte erzielen konnte, bleiben die Erfolge in der Therapie häufig hinter den Erwartungen zurück. Die Chinesische Medizin bietet hier interessante Therapie- und Behandlungsoptionen.

 

So besteht neben der Homöopathie eine große Nachfrage für die Chinesische Medizin, wenn es um die Behandlung von Beschwerden wie Heuschupfen, Pollenallergie, Haustauballergie und anderen allergischen Reaktionen geht.

 

Aus Sicht der westlichen Medizin wird zum Beispiel die allergische Rhinopathie, also eine entzündliche Erkrankung der Nase, die als Symptom von Allergien auftritt, durch eine übermäßige bzw. unangemessene Reaktion des Immunsystems auf ein bestimmtes Allergen verursacht.

Im Unterschied zur westlichen Medizin, die untersucht, worauf der Patient allergisch reagiert (Pollen, Milben, Nahrungsmittel), sucht die Chinesische Medizin nach den Gründen, warum er allergisch reagiert.

 

Bei allergischen Erkrankungen, wie Asthma, Pollenallergien oder Hauterkrankungen wird nach einer ausführlichen Anamnese (Befragung) und der Zungen-und Pulsdiagnose ein individueller Therapieplan erstellt.

 

Um z.B. eine Heteropathie (Schrägläufigkeit: ein Infekt wurde nicht richtig ausgeheilt und irritiert den Körper) mit Hilfe von Chinesischen Arzneimitteln und Akupunktur wieder zu ihrem ursprünglichen Infekt zurück zu führen, auszuleiten und die damit verbundenen Beschwerden zu lindern, ist eine gute Zusammenarbeit zwischen mir und dem Patienten ist wichtig, da Veränderungen und Wirkungen durch die chinesischen Arzneien das weitere Vorgehen maßgeblich bestimmen.

 

Krankheiten, deren Symptome „angeflogen“ kommen, werden der Schädigung durch das Pathogen „Wind“ zugeordnet. Die Symptome treten in der Regel plötzlich auf und verschwinden ebenso plötzlich wieder.

 

Da die Lunge schützend über den anderen Organen liegt und die „Eintrittspforte“ darstellt, wird sie als erstes attackiert. Sie kann dann ihre Aufgabe, die Lungenenergie abzusenken und zu zerstreuen, nicht nachkommen und es kommt zu Niesen und Juckreiz in den oberen Atemwegen.

 

Die Praxis zeigt, dass die Chinesische Medizin mittels chinesischen Arzneimitteln und Akupunktur in vielen Fällen eine Linderung der Symptome und Heilung bringen kann.

 

Patienten-Rückmeldungen

„Ich habe zwar immer wieder noch leichte Problem mit den Nasennebenhöhlen, aber ich hatte in diesem Frühjahr und Sommer keine Allergie mehr, das heißt, ich konnte seit Jahren wieder das Draußen-Sein genießen.“

 

„Ich habe seit Ihrer Therapie im Dezember 2013 keinerlei Allergie mehr und bin mehr als glücklich darüber. Sie haben für meinen Körper offensichtlich den richtigen Weg gefunden. Vielen Dank!“

 

Hier finden sie weitere Patientenrückmeldung zu den Behandlungserfolgen der Chinesischen Medizin.

 

Zurück zur Übersicht